Page Experience Optimierung für maximale SEO Erfolge

Die wichtigsten SEO Neuerungen für 2021

  • Home
  • >
  • Web Design
  • >
  • Page Experience Optimierung für maximale SEO Erfolge

Page Experience Optimierung für maximale SEO Erfolge

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest

Inhaltsverzeichnis

Ab 2021 erweitert Google die Ranking Faktoren um die Page Experience. Diese setzt sich hauptsächlich aus mehreren Ladezeit-Metriken des Core Webs, mobile Freundlichkeit und Webseiten-Sicherheit zusammen. Es besteht jedoch kein Grund zur Panik. Aufgrund der Covid-19 Krise hat Google bestätigt, dass die Änderungen erst 2021 und mit 6 monatiger Vorlaufzeit in Kraft treten. Es empfiehlt sich jedoch, nicht zu lange mit der Page Experience Optimierung zu warten. Auch vor dem Update hat die Optimierung nur Vorteile.

Die Core Web Vitals

Die Core Web Vitals wurden Anfang 2020 von Google vorgestellt. Sie bestehen hauptsächlich aus 3 Metriken:

Diese Metrik gibt an, wie viel Zeit die Webseite braucht, um den Großteil des Contents zu laden.
Liegt dieser Wert unter 2,5 Sekunden, ist alles im grünen Bereich. Um diesen Wert zu verbessern, können folgende Schritte sinnvoll sein:

1. Der Server, auf dem die Seite liegt, ist zu langsam, er muss optimiert oder gewechselt werden

2. Die Seite über einen CDN Server leiten

3. Javascript & CSS minimieren (hierfür gibt es diverse Plug-ins)

4. Lazyload 

Dieser Faktor beschreibt die Zeit, die zwischen einer Aktion des Nutzers und der Antwort der Webseite vergeht. Sollte die Zeit über 100ms liegen, benötigt dieser Faktor eine Optimierung. Möglichkeiten, um diesen Faktor zu optimieren sind:

1. Möglichst wenig Code von Drittanbietern einbauen

2. Javascript minimieren

Beschreibt die visuelle Stabilität der Webseite. Also, ob sich das Layout der Seite während des Ladevorgangs verschiebt. Da es für diesen Fehler unzählige Auslöser gibt, können wir hier keine genauen Angaben machen, was zu verbessern ist. Nutzen Sie hierfür am besten die Tools von Google, z.B. die Search Console oder Pagespeed Insights.

Weitere Faktoren, die von Google bei der Page Experience berücksichtigt werden, sind:

 

  • Die Optimierung für mobile Endgeräte
  • Die Sicherheit der Website
  • Ob https genutzt wird oder nicht
  • Keine störenden und inhaltsblockierenden Pop-ups

Google nutzt all diese Faktoren, um zu bestimmen, wie nutzerfreundlich Webseiten sind, um diese dementsprechend zu ranken. Es lässt sich erkennen, dass die SEO Faktoren von Google immer mehr in Richtung Benutzerfreundlichkeit tendieren.

Search Console Änderungen

In der Google Search Console wird nun der Geschwindigkeitsreport überarbeitet. Nun werden auch hier die Daten der Core Web Vitals erscheinen und dabei helfen, ein gutes Ranking zu sichern. Zukünftig möchte Google außerdem die Pagespeed Insights auf Grundlage der Core Web Vitals ausspielen.

Search Console Core Web Vitals & Page Experience

Die Core Web Vitals können jetzt schon im Chrome User Experience Report oder in der
Google Search Console nachverfolgt werden. GitHub bietet außerdem eine Open Source Library für die Core Web Vitals sowie eine Core Web Vitals Extension für Entwickler.

Mit BE Digital Online Marketing Agentur durchstarten

Kostenlose Beratung für
die Page Experience Optimierung

Als Online Marketing Agentur in Hamburg beraten wir Sie gerne, wie Sie Ihre Webseite für das Update vorbereiten, um 2021 einen Headstart zu haben.

Kontaktieren Sie uns jetzt für eine kostenlose Beratung.

Bewertung auf Page Level

Einige Ranking Faktoren werden von Google für die gesamte Webseite bewertet. Die neue Page Experience wird jedoch auf dem Page Level bewertet. Das bedeutet: Jede Unterseite einer Webseite wird einzeln angeschaut und auf die oben genannten Faktoren bewertet.

Dadurch kann es sein, dass eine Unterseite extrem gut bewertet wird, obwohl die Homepage abgestraft wird. Es empfiehlt sich jedoch, alle Seiten auf ein ähnliches Level zu bekommen und keine Seite zu vernachlässigen. Die Page Experience Optimierung muss also für jede einzelne Seite gemacht werden, um zu vermeiden, dass die ganze Webseite unter der schlechten Performance einiger Unterseiten leidet.

Mit rechtzeitiger Vorbereitung das Page Experience Update zu Ihrem Vorteil nutzen

Google als User getriebenes System

Auf Google sind um ein Vielfaches mehr Nutzer als Anbieter zu finden. Google als wirtschaftliches Unternehmen versucht deshalb, die Suchmaschine so nutzerfreundlich wie möglich zu machen. 

Daher geht Google nun den nächsten Schritt Richtung User Experience. Der Nutzer soll sich auf den Seiten, die Google ihm vorschlägt, wohlfühlen.
Kein Wunder also, dass Google nun bald den Ranking Faktor Page Experience einführt.

Google Schlagzeilen und AMP

Auch die Schlagzeilen bei Google werden in dem Page Experience Update behandelt. Um momentan bei Google in die Schlagzeilen zu kommen, muss der Artikel mit AMP geschrieben sein. AMP (Accelerated Mobile Pages) ist eine Programmiersprache, die von HTML abgeleitet ist, jedoch nicht mit HTML gleichzusetzen ist. Sie sorgt dafür, dass Webseiten auf mobilen Geräten schneller laden.

Schlagzeilen - Page Experience Optimierung

Dieser Faktor für Schlagzeilen wird mit dem neuen Update wegfallen. Google betont in ihrem Blogbeitrag zwar, dass sie AMP weiterhin unterstützen, jedoch nicht mehr als Ausschlusskriterium für Nachrichten. Jede Seite ist also nach dem Update theoretisch in der Lage, eine Schlagzeile zu “schalten”. Ob der Beitrag wirklich von Google als Schlagzeile geschaltet wird, bestimmt letztendlich allerdings immer noch der Algorithmus.

Jetzt mit der Vorbereitung für 2021 starten und Vorteile sichern.

Fazit zur Page Experience Optimierung

Als Webseitenbetreiber gilt es nun, keine Panik zu bekommen.

Die Ankündigung dieses Updates war im Mai 2020. Google betonte, dass das Update aufgrund der Covid-19 Krise und den allgemein verschobenen Prioritäten in dieser Zeit erst im Laufe 2021 erscheint. Außerdem schreibt Google, dass es eine weitere Vorlaufzeit von 6 Monaten geben soll, bevor das Update live geht.

Nutzen Sie also die nächsten Monate, um Ihre Seite Stück für Stück auf das kommende Update vorzubereiten und die Page Experience Optimierung anzustoßen.

Vor allem die Google Search Console kann Ihnen dabei helfen, Ihre Webseite zu checken und zu optimieren. Denken Sie in den zukünftigen Monaten bei jeder Bearbeitung Ihrer Seite an den User. Hilft diese Änderung den Nutzern? Ist sie neutral? Oder schadet sie der Nutzerfreundlichkeit sogar? Eine riesige Seite oder eine Seite, die ihre Größe noch nicht optimiert hat, wird 2021 noch mehr Probleme bekommen.

Auch die Mobilfreundlichkeit wird mit dem neuen Update zu einem noch wichtigeren Faktor als sie es vorher war. Sollten Sie Ihre Webseite noch nicht für mobile Endgeräte optimiert haben, dann sollten Sie dies spätestens bis zu dem neuen Update tun.

Digitale Potenziale erkennen und ausschöpfen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns über ein persönliches Gespräch.

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest

Lernen Sie uns kennen!

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und mit Ihnen digital durchzustarten.
Rakete zum SEA/SEO Erfolg - Online Marketing Beratung

This is crazy - sign up maybe?

Das hat Ihnen gerade noch gefehlt: Einmal pro Monate die neuesten Trends, aktuelles Wissen und herausragende Marketing Strategien erhalten, um Ihr Business zu pushen. Hier eintragen und keine Infos verpassen!

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

4 nach oben zeigender Pfeile